Websiteplanung – Tipps für die optimale Planung

Dieser Post wurde am von erstellt.

Was muss ich bei der Planung einer Website berücksichtigen?

Diese Kurzfassung über die Planung einer Website eignet sich für Privatpersonen, Vereine und Unternehmen welche bereits eine Webpräsenz haben und diese modernisieren wollen oder für solche die ein komplett neuer Webauftritt erstellen möchten.

Vorarbeit

Um eine Website erstellen zu können benötigen wir einige Vorabklärungen. Dabei stellen wir uns unter anderem die Frage wie viele Seiten die Website beinhalten soll.

In unserem Beispiel erstellen wir eine Firmenwebsite für ein kleines Service-Unternehmen:

Startseite: Allgemeine Informationen (Das Aushängeschild der Website)

Dienstleistungen: Beschreibung der Dienstleistungen und Preise

Über uns: Eine Seite über uns und das Unternehmen

Kontakt: Ein Kontaktformular inkl. Kontaktangaben

Impressum: Da es sich um ein Unternehmen handelt erstellen wir noch eine Impressumseite

Sie können natürlich beliebig viele Seiten einplanen und erstellen. Haben wir aber mal die Anzahl der Seiten definiert geht es weiter mit dem Layout.

 

Layout

Ein Layout ist die Art und Weise, wie Texte und Bilder auf einer Website angeordnet sind. Anhand des Layouts werden wir dann später unsere Website erstellen.

Informationen zu den zwei von uns gewählten Layouttypen:

  • Fixed Layouts – Websites welche mit einem fixen Gestaltungsraster erstellt wurden (Mit festgelegten Abmessungen) nehmen einen festgelegten Bereich im Browser ein. Ist z.B. das Browserfenster kleiner als die festgelegte Breite der Website, wird diese nicht vollständig angezeigt. Das heisst dass im Browser werden dann die Scrollbalken angezeigt und der User muss scrollen um den nicht sichtbaren Inhalt zu sehen.
  • Fluid Layouts – Bei einem fluid Layout passt sich die Website der Breite des Browsers an und nutzt somit den im Browserfenster zur Verfügung stehenden Platz aus. Die einzelnen Elemente der Website verändern somit dynamisch je nach Fenstergrösse die Position und Breite.

 

Farben

Die Farben der Website richtet sich nach dem Corporate Design (CD) Konzept. Unter Corporate Design wird die visuelle Identität verstanden welche auf der Website, auf Visitenkarten und auf dem Briefpapier verwendet werden. Wenn Sie bereits ein Corporate Design definiert haben wissen Sie unter anderem welche Farben und Schriften Sie nutzen dürfen. Wer noch kein Corporate Design definiert hat, könnte sich spätestens jetzt damit befassen.

Einfach erklärt geht es darum, dass z.B. Ihre Visitenkarten und Printmaterialien stilistisch passen und mit der Website harmonieren.

Für Private Websites: Wenn Sie kein Corporate Design Konzept definiert aber schon ein Logo gestaltet haben, können Sie auch die Farben einsetzen welche beim Logo benutzt wurden.

Tipp: Informieren Sie sich über Farbenlehre oder wie die einzelnen Farben auf den Menschen wirken.

 

Content / Inhalt

Texte, Grafiken und Fotos bilden ein zentraler Bestandteil der Website. Hier sind einige Fragen die Sie sich in Bezug auf den Inhalt stellen können:

  • Welche Informationen geben wir über unsere Website preis
  • Welche Informationen sind nicht für’s Web geeignet
  • Formulieren Sie die Texte so, dass auch jemand der nicht vom Fach ist es auch versteht
  • Vermeiden Sie sofern möglich Fachausdrücke
  • Spielen Sie mit dem Gedanken ggf. eine FAQ-Seite für Ihre Websitebesucher zu erstellen. (Häufigste Fragen und Antworten)
  • Welche Grafiken setzen wir ein
  • Dürfen wir diese Grafiken einsetzen
  • Lassen wir Fotos von einem professionellen Fotografen erstellen oder machen wir das selber
  • Sind wir berechtigt die Fotos im Web zu publizieren?

Achtung: kopieren Sie nicht einfach irgendwelche Grafiken und Fotos aus dem Internet. Zudem wenn Personen auf dem Foto erkennbar sind fragen Sie diese ob sie mit der Veröffentlichung auf der Website einverstanden sind.

 

Content zusammenstellen und mit Grafiken / Fotos ergänzen

Erstellen Sie nun anhand der definierten Seiten den Inhalt und wählen Sie passende Grafiken und Fotos aus.

Am Schluss haben wir 5 Textvorlagen (Startseite, Dienstleistungen, Über uns, Kontakt, Impressum) welche wir dann einfach per Copy-Paste auf der Website einfügen können. Wir haben nun alle Informationen, Texte, Grafiken und Fotos zusammen und können nun unsere Website erstellen.

 

Zuerst das Hosting – Der Speicherplatz für unsere Website

Um eine Website im Internet zu publizieren wird ein Webserver benötigt. Auf diesem Webserver werden unsere Websitedaten gespeichert und im Internet für alle zugänglich gemacht.

Wir bieten zu diesem Zweck verschiedene Hosting-Abos an. Für kleinere oder private Websites eignen sich die Angebote Hosting Starter, Hosting Basic und Hosting Premium. Für Firmenwebsites empfehlen wir das Hosting Business Basic und das Hosting Business Premium Angebot. Für Betreiber von Websites mit hohen Anforderungen an Datendurchsatz und Verfügbarkeit eignet sich das Hosting Business Cluster Angebot.

 

Die Website selber programmieren oder ein Content Management System nutzen

Wenn wir alles zusammengetragen haben können wir mit der Erstellung der Website beginnen. Dabei stellt sich die Frage wie wir diese erstellen. Wer sich mit HTML, CSS und Java ein bisschen auskennt kann die Website selbst erstellen und gestalten. Für solche die keine Programmierkenntnisse haben eignen sich die Content Management Systeme wie der neue WebsiteBuilder von Webland.

Artikel weiterempfehlen:

Google+

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.